Eine Schwangere sitzt mit einer älteren Beraterin auf einem Sofa und betrachten ein aufgeschlagenes Buch / Foto: Deutscher Caritasverband e. V. (Margit Wild)

Caritas in NRW

Hilfe für Schwangere

Der im Jahr 2000 gefasste Beschluss der katholischen Bischöfe, bei der Beratung von Schwangeren in Konfliktlagen keine Beratungsscheine mehr auszugeben, war nicht das Ende der Schwangerenberatung. Heute zeichnet die kirchlichen Beratungsstellen ein breites Angebotsspektrum aus. mehr

Kommentar

Die Mitverantwortung der Gesellschaft

Porträt: Renate Jachmann-Willmer / Sozialdienst kath. Frauen

Schwangerschaftsberatung ist ein anerkannter und etablierter Dienst. Die qualifizierte Beratung und konkrete Hilfen für Frauen in schwierigsten Entscheidungs- und Lebenssituationen sollte man nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. mehr

Reportage

Männer müssen draußen bleiben

Eine Gruppe von acht Frauen sitzt mit zwei Kindern auf einem Spielplatz in der Essener Gruga zusammen / Christoph Grätz

„Wo bleiben die denn?“, fragt Kirsten Kremer, die Leiterin der Schwangerschaftsberatungsstelle des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer (SKFM) in Gelsenkirchen. Heute ist der Ausflug des „Cafés ohne Grenzen“ für Flüchtlingsfrauen. mehr


Reportage

Voller Wertschätzung für das Leben

Einige Frauen sitzten in einem Schulungsraum an Tischen und blicken auf eine Ausbilderin, die einer Schülerin den Einsatz eines Tragetuchs zeigt / Robert Boecker

Der Beruf der Hebamme ist einer der ältesten und wichtigsten überhaupt. Die Auszubildenden der Hebammenschule am Vinzenz-Pallotti-Hospital in Bensberg können sich keinen schöneren Beruf vorstellen. mehr

Caritas in NRW

Zwischen Notwendigem und Nähe

Zwei Frauen stehen vor einer grünen Tafel. Eine Frau trägt eine Babypuppe im Arm. / Foto: Christine Lanwehr

Bindung. Immer wieder fällt dieses Wort. Wenn Christine Mehnert aus ihrem Alltag als Familienhebamme der „Nesthilfe“ beim Caritasverband Iserlohn erzählt, dann wird schnell klar, welch warmherzige und gekonnte Vermittlerin die erfahrene Hebamme ist. mehr


Porträt

Exot unter Frauen

Porträt: Christoph Pott, der sich in einem Beratungsgespräch befindet / Foto: DiCV Aachen

Christoph Pott ist ein Exot. Der Diplom-Sozialpädagoge ist der einzige Mann, der in der katholischen Schwangerenberatung im Bistum Aachen tätig ist. Der 57-Jährige arbeitet in der Caritas Familienberatung Aachen in Trägerschaft des ... mehr

Bericht

Gut aufgehoben bei der Familienpatin

Porträt: Saskia von der Heyden, die mit einem Kind im Arm in einem Garten steht / Foto: DiCV Aachen

Der Sozialdienst katholischer Frauen in Mönchengladbach bietet für belastete Familien ehrenamtliche Familienpaten an. Sie betreuen Kinder vom Säuglingsalter bis zum Alter von sechs Jahren. Die Stadt unterstützt das Angebot als Teil der Frühen ... mehr


Drei Fragen an...

Pflegeeltern dringend gesucht!

Porträt: Ursula Hennel / Markus Lahrmann

Es ist eine Schwangerschaft ganz eigener Art, wenn Paare nicht durch Entbindung, sondern durch Entscheidung zu Eltern werden. Interview mit Ursula Hennel, Leiterin des Adoptiv- und Pflegekinderdienstes beim SKFM Düsseldorf. mehr

Caritas in NRW

"Für zwei Jahre kann man das ja mal machen …"

Porträt: Petra Keuthage / Privat

Seit 28 Jahren arbeitet Petra Keuthage (54) in der Schwangerschafts­beratung, und damit ist sie im Kolleginnenkreis in der Beraterinnen­konferenz nicht einmal die Einzige. Sie sei im Hinblick auf die berufliche Laufbahn eine Art Dinosaurier, sagt ... mehr

Caritas in Zahlen / Deutscher Caritasverband

Caritas in Zahlen

Katholische Schwangerschaftsberatung

Die katholische Schwangerschaftsberatung ist Anlaufstelle für Schwangere und junge Familien mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr. Es geht um den Schutz des Lebens in allen Phasen der Schwangerschaft und nach der Geburt. mehr

Ehepaar auf Sofa sitzend / DCV/Margit Wild

Caritas in NRW

Unterstützungsangebote für Schwangere

Frühe Hilfen sind Unterstützungsangebote für werdende Eltern und Eltern von Säuglingen und Kleinkindern: Geburtsvorbereitungskurse, Elterncafés, Alleinerziehenden-Treffs, aber auch aufsuchende Hilfen im Krankenhaus sind Beispiele. mehr