Service

Materialien und Links

Flüchtlingsarbeit

  • Cover des Caritas-Minis 'Die magische Reise'

    Kindgerecht ist das Caritas-Mini "Die magische Reise". In dem wunderbar illustrierten Büchlein nimmt Sidra, ein syrisches Flüchtlingsmädchen, Kinder mit auf eine Reise, die sie selbst erlebt hat, voller unvorhergesehener, erschreckender, aber auch magischer Momente. "Das war meine Geschichte", sagt Sidra am Ende des Buches. Mit Lennart und Felix hat sie zwei Menschen gefunden, die ihr zuhören. Etwas, das sich viele Flüchtlinge wünschen. Die Caritas fordert ein offenes Herz und eine Willkommenskultur für Flüchtlinge in unserem Land. Bestellungen beim Kölner Diözesan-Caritasverband unter presse@caritasnet.de.
  • Cover der Broschüre 'Flüchtlingshilfe im Bistum Essen' vom Bistum Essen und dem Diözesan-Caritasverband für das Bistum Essen

    Bistum Essen und Caritasverband haben gemeinsam eine 32-seitige Broschüre mit vielen Hintergrund-Informationen und konkreten Tipps für Ehrenamtliche entwickelt, die für Flüchtlinge zum Beispiel Hausaufgabenbetreuung, Unterstützung bei Behördengängen oder Freizeitaktivitäten organisieren. Die Broschüre kann kostenlos beim Caritasverband bestellt (Tel. 0201/81028511, E-Mail: info@caritas-essen.de) und unter www.caritas-essen.de/fluechtlinge heruntergeladen werden.
  • Cover des Ratgebers für das Ehrenamt 'Flüchtlinge in Köln' des Ortscaritasverbandes in Köln

    Einen ähnlichen Ratgeber mit Tipps für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für die Stadt Köln hat der Orts-Caritasverband Köln herausgegeben ebenso wie für den Kreis Düren der dortige Caritasverband. Enthalten sind Basis-Informationen, Ansprechpartner und weiterführende Hinweise. Beide Broschüren werden im Internet zum Download bereitgehalten und sind beim jeweiligen Verband auch zu bestellen.
  • Cover des FAQ-Guide zum Thema 'Flucht & Asyl in Deutschland' der young caritas im Ruhrbistum

    Gehen junge Flüchtlinge bei uns in Deutschland in die Schule? Kann ein Asylbewerber ein Konto in Deutschland eröffnen? Auf diese und weitere Fragen gibt "youngcaritas im ruhrbistum" jugendgerechte Antworten im "FAQ-Guide FLUCHT & ASYL". Diesen kann man auf www.youngcaritas.ruhr herunterladen.
  • Einen regelmäßigen Online-Newsletter zum Thema "Flüchtlingshilfe vor Ort" gibt der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn heraus. Er bietet kurze, präzise Texte zu konkreten Themen und nennt immer auch Ansprechpartner beim DiCV. Bezug über m.benteler@caritas-paderborn.de.
  • Flüchtlingen begegnen

    Flüchtlingen begegnenBezug: Bischöfliches Generalvikariat, Materialdienst, Telefon: 0251 495-541, E-Mail: materialdienst@bistum-muenster.deGeorg Garz


    Obwohl täglich und reichlich in allen Medien über das Thema Flucht und Flüchtlinge berichtet, nachgedacht und diskutiert wird, hat die Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Münster ein eigene Publikation der reihe "Unsere Seelsorge" unter das Thema "Flüchtlingen begegnen" gestellt. In der aktuellen Situation sollen die Beiträge verstehen helfen: die Menschen auf der Flucht, die Hintergründe für die Migration, die Herausforderungen für Deutschland im vereinten Europa, den Auftrag, den wir als Getaufte haben. Um Verstehen geht es, nicht um Gutheißen, Schlechtreden oder Verwerfen. Einige Autoren räumen mit dem Vorurteil auf, dass Deutschland die Hauptlast der Migration trage. Andere stellen sich der Bedeutung des Glaubens für die Beziehung zu den Flüchtlingen. Wieder andere schildern praktische Beispiele aus der Arbeit mit Flüchtlingen. Betroffene Flüchtlinge kommen ebenfalls zu Wort. (M. Kollig) (mehr auf der Homepage des Bistums Münster).

  • Der obere Abschnitt eines Flyers für eine Leseprobe des 'Vielfalts-Knigge' vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Paderborn

    Jeder hier lebende Mensch sollte die Fähigkeit und Bereitschaft für ein Leben in Vielfalt erwerben und weiterentwickeln. Dies ist Grund genug, einen Vielfalts-Knigge herauszugeben, der Wissen und Anregungen gibt, wie ein respektvolles Miteinander in einer Gesellschaft der Vielfalt gelingen kann. Einen solchen Vielfalts-Knigge wird der DiCV Paderborn im Frühjahr veröffentlichen.
    Kontakt: H. Krane, Tel. 05251/209-229; h.krane@caritas-paderborn.de.
  • Screenshot der Homepage der 'Aktion Neue Nachbarn' im Erzbistum Köln

    Eine wahre Fundgrube ist das Online-Portal www.aktion-neue-nachbarn.de des Erzbistums Köln. Zahlreiche Geschichten und Videos erzählen "vom Helfen und Ankommen", berichten über Flüchtlinge und ihre Geschichten und über Helfer-Initiativen und ihre guten Taten. Es gibt konkrete Mitmach-Angebote bei Aktionen vor Ort und in überregionalen Initiativen. Ein umfangreicher Download-Bereich hält Arbeitshilfen, Tipps und Ideen-Vorschläge, aber auch Antworten auf rechtliche Fragen und politische Argumentationshilfen bereit.
  • Ähnlich umfassend ist das Schwerpunkt-Dossier auf der Website der Caritas Deutschland. Hier findet sich zudem noch eine Online-Börse für ehrenamtliches Engagement (www.caritas.de).
  • Deutsch lernen ist der erste Schlüssel für die Integration. Etliche Ehrenamtliche engagieren sich und unterrichten Flüchtlinge, die noch keinen Anspruch auf Deutschkurse haben oder sonst keine Gelegenheit wahrnehmen können. Eine Liste von (kostenlosen) Unterrichtsmaterialien, Methoden, Wörterbüchern, herausgegeben von Fachverlagen, aber auch Rundfunk- oder Fernsehsendern, hat der DiCV Münster erstellt.


Weitere Beiträge zum Thema "Migration und Integration" finden Sie hier in unserem Themendossier.