Cover Caritas in NRW 4/2015

Ausgabe 04/2015

Auf Augenhöhe

Inklusion - das ist eine Debatte, die tiefer reicht als die Frage nach Konzepten in der Behindertenhilfe. Es ist auch die Frage nach dem Selbstverständnis einer demokratischen Gesellschaft. Mit welchen Instrumenten gestaltet sie das eigene Zusammenleben? Welche Spielregeln gelten, wie üben wir sie ein, wieviel Vielfalt halten wir aus.

Selbstbestimmte Teilhabe

Inklusion kommt langsam voran

Inklusion als Ausdruck für selbstbestimmte Teilhabe wird in Nordrhein-Westfalen derzeit vor allem im schulischen Kontext diskutiert. Doch es gibt bereits Erfahrungen in Kindertageseinrichtungen sowie beim Wohnen und Arbeiten von Menschen mit Behinderungen. Annäherung an ein vielschichtiges Problemfeld. mehr

Selbstbestimmte Teilhabe

Inklusion in exklusiven Zeiten

„Was sie können, braucht keiner, was sie denken, schätzt keiner, und was sie fühlen, kümmert keinen.“ Das schrieb der Soziologe Heinz Bude über die Situation der Ausgeschlossenen in Deutschland. Mehr Inklusion heißt das Stichwort der Stunde. mehr